IMPRESSUMKONTAKTHOME
Christian Steer hat die Notarstelle von Dr. Joachim Schervier im Oktober 2007 übernommen, damals noch in der Altstadt 357. Zuvor war Christian Steer als Geschäftsführer des Deutschen Notarvereins in Berlin und Brüssel tätig. In dieser Zeit begann die Nebentätigkeit als Lehrbeauftragter, von 2005 bis 2009 an der Humboldt-Universität zu Berlin und von 2009 bis 2012 an der Hochschule Landshut. Von 2008 bis 2011 betreute Notar Christian Steer das Familienrecht in der monatlich erscheinenden Fachzeitschrift „notar" und seit 2009 das Thema Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen für den Luchterhand-Verlag im „Formularbuch des Fachanwalts Familienrecht“.
Notar Christian Steer, M. Jur. (Oxford)


· geboren am 17. September 1973 in Ansbach (Bayern)
· verheiratet, zwei Kinder



· 1984 bis 1993: Platen-Gymnasium Ansbach
· 1994 bis 1998: Jurastudium an der Universität Regensburg, gefördert durch ein Stipendium gemäß Bayerischem Begabtenförderungsgesetz, Erste Juristische Staatsprüfung im September 1998 (Examensbester in Regensburg)
· 1999 bis 2000: Graduiertenstudium zum Magister Juris in European and Comparative Law an der University of Oxford (Großbritannien)
· 2000 bis 2002: Referendariat am Landgericht Regensburg, bei der Rechtsanwaltskanzlei Hengeler Mueller (Frankfurt a. M.) und an der Deutschen Botschaft Ulan Bator (Mongolei), Zweite Juristische Staatsprüfung im Juni 2002 (Examensbester in Regensburg)



· 1997 bis 1999: Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Dr. h. c. Friedrich-Christian Schroeder, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Ostrecht, Universität Regensburg
· 1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter ebenda
· 2000 bis 2005: Repetitor für das Juristische Repetitorium Hemmer (Würzburg), von 2002 bis 2003 hauptberuflich, bis 2002 und seit 2003 nebenberuflich
· 2003 bis 2007: Notarassessor in Pappenheim und Regensburg (Landesnotarkammer Bayern)
· 2005 bis 2007: Abordnung nach Berlin und Brüssel als Geschäftsführer des Deutschen Notarvereins
· 2005 bis 2009: Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin
· seit 2007: Notar auf Lebenszeit in Landshut
· 2009 bis 2012: Lehrbeauftragter an der Hochschule Landshut



· 1993 bis 1994: zwölf Monate Wehrdienst in Regen und Ingolstadt
· Gründung einer Laientheatergruppe in Ansbach 1994, bis 2000 Mitwirkung an fünf Inszenierung mit rund 30 Aufführungen, Auszeichnung mit dem Jugendkulturpreis der Stadt Ansbach 1998 und dem Kulturpreis des Lions Club Ansbach 2000.



Beurkundungen einschließlich der Beratung und Anfertigung der Urkundsentwürfe in englischer Sprache sind möglich.
Beurkundungen auf Französisch (bei mitgebrachten Entwürfen) sind möglich.

Neueste Veröffentlichungen und Vorträge finden Sie hier.