IMPRESSUMKONTAKTHOME
Die Internationalisierung des Wirtschaftslebens macht eine Rechtsberatung erforderlich, die über die Grenzen der deutschen Rechtsordnung herausblickt. Zunehmend sind bei Vertragsabschlüssen Gesellschaften ausländischer Staaten beteiligt. Das kann zu schwierigen Rechtsproblemen führen. So ist manchmal bereits zweifelhaft, ob eine ausländische Gesellschaft als solche wirklich existent ist und ob die für sie auftretenden Personen tatsächlich für sie handeln können.
Auch im privaten Bereich macht sich die Internationalisierung bemerkbar. Bei vielen gemischtnationalen Ehen stellt sich die Frage, nach welchem Recht die Ehewirkungen und Scheidungsfolgen zu beurteilen sind. Ferner nehmen internationale Erbfälle zu. Viele Deutsche verfügen über Vermögen im Ausland, umgekehrt haben viele Ausländer Wohnsitz und Eigentum in Deutschland. Im Erbfall muss hier geklärt werden, nach welcher Rechtsordnung das Vermögen übergeht.
Der Notar berät Fälle mit Auslandsbezug und hilft bei der Gestaltung sachgerechter Lösungen.